Ich bin Sarah Thonke und heiße in Yoga-Kreisen Anand Navjeet Kaur. Beide Namen sind mir wichtig und beide Namen machen mich und meinen Weg aus.

 

Luzides Träumen seit Kindertagen, der Weg durch Neurodermitis, Migräne, Verlustängste, Leistungsdruck und Bindungsblockaden haben mich erinnert, dass es etwas zu tun gibt für mich. Mein Weg führte und führt mich immer tiefer in die ureigene weibliche Kraft, die grad uns Frauen in dieser Zeit und in unseren Breitengraden nicht bewusst ist. Viele Krankheiten gehen mit der Unterdrückung unseres Frauseins einher ohne, dass wir einen Rückschluss darauf ziehen können. Mit Yoga, Bewusstseinsarbeit und Tantra konnte ich so viel Staub von meinen inneren Schätzen pusten und sie heute Leben.

Heute mit 35 Jahren, als Mama, Frau,  Freundin, Begleiterin - Mensch und einer tiefen Reise durch meine eigenen Traumata möchte ich andere dabei begleiten in die Leichtigkeit ihres Seins zu kommen. Zu erleben, dass das Graben im eigenen Schlamm den Schatz von 1000 Lotusblüten bergen kann.

 

Egal welchen Rahmen meine Sessions haben - es ist hier erlaubt die Welt der Schatten zu begrüßen und sie da sein zu lassen. Für ein Leben in Freude und Kraft!

 

Und dann gibt es da noch die Freie Rednerin in mir, die mit Liebe und Feingefühl Trauzeremonien & Reden hält. Wenn du darüber mehr erfahren möchtest, dann klicke hier und lass uns kennenlernen. 

 

 

Wenn du noch etwas mehr wissen möchtest über mich, dann lies gern weiter...

 

Zunächst einen kleinen Einblick auf der einen Ebene:

Für mich stand als Kind bereits fest, dass uns Menschen mehr ausmacht, als das was wir üblicherweise an Potential in uns und zwischen uns nutzen. Wenn ich jemanden beispielsweise nicht mochte, dann stellte ich mir vor, wie wir zusammen am Tisch sitzen und über Gott und die Welt reden. So schaffte ich als Kind und bis heute - auf einer nicht sichtbaren Ebene - Verbindung, statt Trennung. Luzides Träumen, eine große Phantasie und feine Antennen ließen mich nie im Stich auf den Wellen des Lebens. Ich lebe gern und mit allem was dazu gehört. Meine Stärke ist mein Urvertrauen und die Offenheit für Veränderungen der Denkstrukturen. So war ich schon als Kind und so fragt man mich bis heute: Woher weißt du das alles? Es fließt einfach durch mich, es ist einfach da. Mal mehr, mal weniger. Ich liebe diese Wellen, diese Veränderungen und tatsächlich auch die Herausforderungen denen ich, wie jeder Mensch in seinem Leben, begegne. Ich weiß nicht genau was es ist, aber wenn ich mich auf eins verlassen kann, dann ist es meine Widerstandsfähigkeit, die mir in den dunkelsten Phasen Aufschwung gibt und mich mit einem tiefen herzerfüllten Atemzug das Leben noch dankbarer annehmen lassen kann. Und dann ist da noch dieser Zufluss an Wissen und Worten, der durch mich strömt, wenn ich in tiefen Gesprächen, meinen Yogastunden, Coachings oder freien Reden sitze. Für all das bin ich immer wieder sehr dankbar. Ich weiß, das wir alle diese Zugänge in uns besitzen und ich weiß auch, dass sie nicht jeder Mensch nutzt. Das macht mich demütig und gewillt dabei zu helfen, selbst diese Erkenntnisse in sich wach rufen zu können. 

 

Auf anderer Ebene: Ich wollte als Jugendliche so gern Menschen bei ihren Problemen helfen. Für ein Psychologiestudium reichten meine Noten nicht. Vom Philosophiestudium erhielt ich nie eine Antwort und anderes gefiel mir nicht. So fing ich über einen kleineren Umweg meine Berufswelt ganz woanders an - bei der Bank. Und das war rückblickend ganz wichtig für mich, denn es gab noch einige Lernstationen für mich, die ich wohl am Besten hier lernen konnte. Ich erfuhr über die Vielfalt der Menschen so viel und vor allem auch über mich selbst. Ich durfte erstmals lernen mit allen Charakteren, gut fließenden Gesprächen und Beschwerde-Gesprächen umzugehen. Und mich selbst dabei nach und nach von den Gefühlen anderer zu trennen und gleichzeitig in Verbindung zu bleiben. Diese Phase meines Lebens war so wichtig und gleichzeitig lernte ich parallel mit Energien umzugehen durch die liebevolle Unterstützung einer Heilerin und heute Freundin. Sie war wie eine spirituelle Mutter für mich, die mir so vieles beigebracht hat, was mich heut noch nährt!

 

Danke Christine Reise für deine Liebe und dein Sein mit mir! Du hast mir geholfen die Wurzeln meines spirituellen Wesens in mir zu festigen!

 

Was mein Herz erfüllte waren die Gespräche mit den Kunden. Und immer wieder passierte es, dass sie mir ihr Herz ausschütteten und ich oft Ansprechpartnerin für die Dinge war, die die Menschen um mich herum bewegten. Man kann es Menschenkenntnis nennen oder die Gabe den anderen wirklich zu sehen und das Herz zu öffnen. Schließlich führte mich mein Weg raus aus der Bank, rein in die Selbstständigkeit als Business Coachin und Anlagetrainerin. Nein nicht ganz raus...ich landete damit wieder bei einer Bank und einer Fondsgesellschaft. Der Weg führte mich tiefer in die Arbeit Blockaden lösen zu dürfen, aber auch hier gab es Grenzen für mich. Auch hier war der Kontext in dem ich mich befand noch nicht jener, welcher mir und meinen Klienten den Raum gab tief zu gehen. Ich war nicht wirklich erfüllt und so langsam wollte ich keine Abhängigkeiten mehr.

 

Dann gab es eine Pause.

 

Hier ging die Reise richtig los. Ich wurde Mama und kurz darauf wieder. In dieser Zeit meines Lebens bin ich in den Kontakt meiner Kräfte gekommen. Manifestation, Hingabe, Mitgefühl und Vertrauen bekamen und bekommen weiterhin eine große Rolle. Mein Selbst-Bewusstsein durfte gestärkt werden. Nun habe ich meine Selbstständigkeit wieder aufgenommen und folge der Freude und der Liebe. Ich habe meine langjährige Yogapraxis durch eine transformierende Ausbildung vertieft. Ich nutze die Kraft meines Schreibens, die Kraft meiner Stimme, die Gabe meines Sehens und Fühlens. Ich bin freie Rednerin, Yogalehrerin, Transformations-Begleiterin, Podcasterin. Und wer weiß, was noch kommt. Ich bin frei und dankbar. Ich liebe was ich tu und auch meinen Weg dahin.

 

Wenn du wirklich bereit bist für Veränderungen. Für deine Schatten und deine Liebe in dir. Wenn du bereit bist für Integration und Verantwortung für den Schauplatz deiner Gefühle und Gedanken, dann erwartet dich bei mir der Raum, die Liebe und die Hoffnung. 

 

Danke für deine Zeit und deine Aufmerksamkeit einen kleinen Teil meines Seins zu verfolgen. Und wenn es dich anzieht - ich freu mich da drauf dich kennenzulernen.

 

Sarah Anand Navjeet


Leben, Ausbildung, Fortbildungen

  • Yin Yoga Trainer seit Januar 2024 (OYCP; Yoga Alliance)
  • ab November 2023 Hüterin Online Frauenkreis 
  • Kundalini Yoga Stufe Zwei Live like a Yogi bei Bibi Nanaki Februar 2024
  • Astrologie-Selbstlern-Kurs bei Nina Pfau 2023
  • Kundalini Yoga Stufe Zwei Stress & Vitalität bei Bibi Nanaki April 2023
  • Hüterin des ersten Frauenkreises im Mai 2023 zusammen mit Clara Kirti Jaidev
  • Umzug in unser Haus nach Kloster Lehnin 2022
  • tätig als Kundalini Yogalehrerin Stufe 1 international seit 2022 in Präsenz und Online
  • tätig als Freie Rednerin seit 2021
  • Geburt unseres zweiten Sohnes 2020
  • Umzug nach Werder (Havel) 2018
  • Geburt unseres ersten Sohnes 2018
  • verheiratet mit meinem lieben Herzensmann Felix Thonke seit 2017
  • tätig als selbstständiger Coach seit 2016
  • European Business Coach (PAS 1029)
  • Performance Coach (Einzelcoaching nach PAS 1029)
  • Trainerin für das Persönlichkeitsmodell (persolog)
  • Beratungsqualitätstrainerin (ADG) 
  • Hypnosetherapeutin (VDH) inkl. Aufbauseminar "Hypnotherapie bei Depression und Burnout" seit 2017
  • Umzug nach Berlin 2016 - 2018
  • Bachelor of Arts (FH): Betriebswirtschaft
  • Wirtschaftsdiplom (VWA)
  • Ausbildung zur Bankkauffrau (IHK)
  • Aufgewachsen in Hannover 1990 - 2016
  • Geboren im Mai 1989, als Wendekind in Leisnig